Freiburg, 02.11.2020

Liebe Mitglieder, 

Arbeiten unter und mit den momentanen Maßnahmen ist für uns und alle Mitarbeiterinnen und -mitarbeiter kraftraubend. Wir bitten Euch daher inständig, uns von weiteren Diskussionen über die Pandemie, die Maßnahmen der Regierung oder Euren persönlichen Umgang damit zu entlasten. Wir möchten uns gerne auf unsere Kernaufgabe konzentrieren können und Euch allen einen zügigen und sicheren Einkauf ermöglichen. Auch als Genossenschaft sind wir Arbeitgeber und haben eine Fürsorgepflicht allen Mitarbeiterinnen und -mitarbeitern gegenüber, die bereits seit vielen Monaten unter diesen Gegebenheiten arbeiten müssen.

Jene unter Euch, die ein Maskenattest haben, bitten wir, in den nächsten Wochen eine Einkaufsvertretung zu schicken, oder - das wäre uns am allerliebsten - für die kurze Zeit des Einkaufs die Maske zu tragen. Das würde für uns eine deutliche Stressreduzierung bedeuten. Wir möchten weder an dieser Stelle noch in Einzelgesprächen über Sinn und Zweck dieser Maßnahme diskutieren. Es geht auch nicht um unsere persönliche Einschätzung ihrer Wirksamkeit. Es geht uns ausschließlich darum, den kleinen Laden gut durch die schwierige Zeit zu manövrieren, für Euch alle eine gute Versorgung mit Lebensmitteln zu gewährleisten und den sozialen Stress für uns, die Mitarbeiter und Euch Kunden so gering wie möglich zu halten.

Bitte zieht dazu mit uns an einem Strang!

Vielen Dank für die vielen bestärkenden Rückmeldungen. Unvergessen bleibt uns die tolle Unterstützung und die vielen helfenden Hände im Frühjahr.

Gabi & Tina